Die Geschichte

Vor 80 Jahren, am 12. Juni, wurde Anne Frank geboren.
Das Konzert “Dear Anne” soll an sie und alle Menschen erinnern, die ihr Leben für die Freiheit gaben.

Das Konzept und die Inspiration kommt aus der Reihe der Konzerte, die gegeben wurden für Warchild mit Pavarotti and Friends.
“Dear Anne” ist eine Symphonie aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen, die von historischen und zeitgenössischen Filmaufnahmen unterstützt werden. Das Filmmaterial zeigt chronologisch den Zweiten Weltkrieg und die Verfolgung. Die Veranstaltungen werden von einer Zeitgenossin der Anne Frank erzählt. Sie ging den gleichen Weg und erzählt von den schrecklichen Ereignissen des Holocaust.

Mit Musik, Bildern und Tanz  bringen sie Leben in die Geschichte und einen  zeitgenössischen Ausdruck. “Dear Anne” zeigt uns bewusst die Gesellschaft, in der wir heute leben, mit ihren Werten und den Respekt für  die Freiheit. Was mit  Anne Frank und Millionen von Menschen während des Zweiten Weltkrieges geschah, kann immer wieder geschehen.


Verfasser und Produzent: Mahinder Toelaram
Musik: Mahinder Toelaram, Pan Blasky, Jeroen Joustra
Arrangement:
Pan Blasky
Bild und Schnitt: Errol van Gurchom
Solisten: Robert Kops, Henny de Snoo-van Breugel, Mahinder Toelaram


Foto bij Auschwitz
Mahinder Toelaram
Gefotografeerd in
Auschwitz Concentratiekamp